Mitmach-Angebot: 

Ferienwerkstatt 2 „Was hat Moby dick gemacht?“

18.07.–22.07.2022 täglich von 9–13 Uhr

Fachbereich: Naturwissenschaften

An fünf aufeinander folgenden Tagen wollen wir gemeinsam mit euch das Problem Plastikmüll im Meer erforschen und herausfinden, wie es besser geht.
Am Ende der Ferienwerkstatt seid ihr echte Expert:innen zum Thema Plastikvermüllung der Meere, wisst, wie sich Plastikmüll vermeiden lässt und wie ihr es anderen so erkären könnt, dass noch viel mehr Menschen etwas gegen den Plastikmüll im Meer unternehmen.

Im Zentrum unserer Ferienwerkstatt steht das Fallbeispiel eines mit Plastikmüll im Bauch verendeten Pottwals und die folgende Leitfragen: „Warum ist Plastik im Meer ein Problem?“, „Wie kommt Plastikmüll ins Meer?“ „Was passiert mit Plastikmüll im Meer?“ und „Was können wir dagegen tun?“.
Zur Beantwortung dieser Fragen nutzen wir vielfältige interaktive Materialien, Medien und Methoden und lernen spielerisch und ganz nebenbei wissenschaftliche Forschungsmethoden.

Im Nachgang werden die Ergebnisse der Ferienwerkstatt in einer Bücherhalle in Hamburg präsentiert.

 

Diese Ferienwerkstatt ist ein Kooperationsangebot von Förderverein Meer e.V., unterstützt von ALDEBARAN Marine Research & Broadcast, gefördert durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung aus Überschüssen von BINGO! Die Umweltlotterie und des SFZ Hamburg.

Anmelden

Kontakt

Henry Göhlich henry.goehlich@meeresstiftung.de
Telefonnummer: +49 (0) 40 22 85 89 0 16

Anmeldefrist

16. Juni 2022

Klasse

3–5

Online-Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht verfügbar.